Pflege-Tipp: Warum spezieller Sonnenschutz fürs Gesicht so wichtig ist!


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Vacay jewels 🐚💎anzeige

Ein Beitrag geteilt von Farina Opoku (@novalanalove) am

Sunshine, Sunshine ready: Wer sich schon immer mal gefragt hat, warum man für das Gesicht eine andere Sonnencreme benutzen sollte, als für den Körper, für den liefern wir hier die wichtigsten Antworten. Und erklären, worauf man achten sollte!

Wer kennt es nicht: Gerade im Sommer leidet unser Gesicht nicht nur unter der schädlichen UV-Strahlung, auch Pickel und Irritationen können im Zusammenhang mit Sonnencreme und dem Schwitzen auftreten. Da die Gesichtshaut empfindlicher und mehr schwitzt als der rest des Körpers, ist es umso wichtiger, spezielle Gesichts-Sonnenpflege zu verwenden!

Denn im Gegensatz zu UV-Schutz für den Körper müssen Gesichtscremes sich auf die individuelle Haut im Gesicht einstellen – bei der Sonnenpflege genauso wie der Tagescreme. Deshalb empfielht es sich, seine Sonnengesichtspflege nach den eigenen Bedürfnissen auszuwählen: Mit Anti-Aging-Effekt, ohne Öl, mit beruhigendem Effekt – je nach dem, was die eigene Haut braucht.

Generell ist auch eine leichte Formel für das Gesicht wichtig, die vor allem nicht fettet und keine Rückstände hinterlässt. Hat man die richtige Sonnenpflege für's Gesicht gefunden, kann man mit ihr beruhigt die Tagescreme im Sommer oder im Urlaub austauschen und wie gewohnt Make-up darüber auftragen. Allerdings gibt es auch getönte Sonnencremes für's Gesicht, die dann auch das Make-up ersetzen – praktisch!

Und jetzt – ab in den Sommer! Gut geschützt natürlich: Hier haben wir alle Sonnencremes für's Gesicht!

© Instagram.com/novalanalove