Nioxin
Nioxin ist der Vorreiter für innovative Anti-Aging-Produkte für Haar und Kopfhaut. Diese Produkte helfen Ihnen dabei, Ihr volles Haar zu erhalten.

Nioxin

Nioxin: Der Anti-Aging-Vorreiter für Haar und Kopfhaut

Dünner werdendes Haar wird für immer mehr Menschen zum Problem. Allein in den USA hat sich in den letzten Jahrzehnten die Zahl der Frauen, die darunter leiden, beinahe verdoppelt. Zweite Hauptursache nach Vererbung ist Stress. Die gesteigerte Testosteronproduktion schränkt die Vitaminversorgung der Haarfollikel ein und unterbricht den Wachstumszyklus der Haare. Die Lösung: Nioxin. Wie keine zweite Salonmarke hat Nioxin Erfahrungen mit dem Phänomen dünner werdenden Haars gesammelt und entwickelt stetig innovative Anti-Aging-Produkte für Kopfhaut und Haar, die Menschen weltweit dabei helfen, ihr volles Haar zu erhalten.

 

Die Wirkung der drei Ds: Wie bekomme ich dickere Haare durch Nioxin?

Millionenfache Verkäufe, 1.550 monatliche In-Salon-Treatments und 85 % zufriedene Anwender – Nioxin funktioniert. Es verhilft vielen Menschen weltweit zu dichterem und gesünderem Haar. Die Wirksamkeit basiert auf dem sogenannten 3D-System:

 

  • Dichte: Verliert das Haar an Stützkraft und werden Lücken sichtbar, ist dies das erste Anzeichen für dünner werdendes Haar(https://www.hagel-shop.de/alle-marken/nioxin/duenne-haare.html). Eine saubere Kopfhaut beugt Haarbruch vor und fördert das Haarwachstum. Nioxin befreit die Kopfhaut von die Follikel verstopfendem Sebum und begünstigt damit dichter aussehendes, volles Haar.
  • Durchmesser: Werden die Haarsträhnen feiner, zeugt das von nachlassendem Keratin. Die Haarstruktur ist geschwächt, das Haar wirkt flaumig oder platt, weil es aufgrund von Stress, Ernährung oder Umwelteinflüssen nicht seinen gesamten Lebenszyklus durchlaufen kann. Nioxin wirkt dem entgegen und schützt vor Haarverlust durch Haarbruch.
  • Derma: Eine der Hauptursachen für dünner werdendes Haar ist das Kopfhautklima. Gesundes, volles Haar wächst nur auf einer sauberen Kopfhaut. Ablagerungen oder Ansammlungen von Haartalg oder Haarpflegeprodukten verstopfen die Haarfollikel und behindern damit das Haarwachstum. Das 3D-System von Nioxin befreit Ihre Kopfhaut von diesen Ablagerungen sorgt damit für ein rundum gesundes Kopfhautklima.

 

Wie alles begann: Die Geschichte von Nioxin

„Die Kopfhaut ist nur eine Verlängerung der Gesichtshaut; um atmen zu können und gesund zu funktionieren, braucht sie milde Wirkstoffe.“ (Eva Graham, Nioxin-Begründerin)

 

Auf dieser Erkenntnis fußt die Erfolgsgeschichte von Nioxin, die mit dem Wunsch der Begründerin begann, Männern und Frauen bei der Erhaltung ihrer Haare zu helfen. Die aus dem US-Bundesstaat North Carolina stammende Eva Graham experimentierte schon als Kind mit der heilenden Kraft von Pflanzen. Sie destillierte Parfüm und stellte Tränke aus Wurzeln und Kräutern her. Ihre Lebensaufgabe, ein wirksames Mittel gegen dünner werdendes Haar zu entwickeln, geht auf ihre eigenen Erfahrungen mit dünner werdendem Haar zurück. So hörte sie schon als kleines Mädchen ihren Vater oft über Haarausfall klagen. Und als sie selbst nach der Geburt ihres Kindes ihr volles Haar verlor und einfach kein hilfreiches Mittel dagegen fand, beschloss sie, die Frage „Wie bekomme ich dickere Haare?“ professionell zu beantworten.

 

Sie studierte den Aufbau der Kopfhaut und kam nach zahlreichen Medizinkongressen und zahllosen Gesprächen mit Dermatologen zu der Erkenntnis, dass die Kopfhaut als Erweiterung der Gesichtshaut genauso wie diese behandelt werden müsse. Mit einem Startkapital von 500 Dollar begann Graham damit, zu Hause mit Kräutern und Pflanzenextrakten zu arbeiten. Zugleich baute sie ein Netzwerk aus Biologen, Chemikern, Frisören und Pharmakologen auf. Immer wieder suchte sie den direkten Austausch mit Betroffenen und Spezialisten.

 

1987 gründete Graham schließlich die ersten Nioxin-Forschungslabore und brachte unter dem Motto „The Science of Living Hair“ die ersten Nioxin-Produkte in die Frisörsalons. Zu jener Zeit wurde der Markt überschwemmt von unwirksamen Mitteln gegen dünner werdendes Haar. Auf die Frage „Wie bekomme ich dickere Haare?“ reagierten Pharma-Unternehmen, indem sie Medikamente gegen Haarausfall herausbrachten, anstatt sich einmal wirklich Gedanken um die Kopfhaut zu machen. Nioxin war die erste Marke, die Peelings und Anti-Aging-Wirkstoffe für die Kopfhaut anbot und damit volles Haar auf der Basis eines jugendlichen Kopfhautklimas versprach.

 

In den letzten drei Jahrzehnten entwickelte Nioxin viele neue Rezepturen zur Pflege und Regeneration von Kopfhaut und Haar. Ausschlaggebend für den Erfolg der Marke war immer das wissenschaftlich fundierte Wissen, das in Schulungen an die Haarstylisten und Schönheitsspezialisten weitergegeben wird, damit sie ihren Kunden auf diese zugeschnittene Produkte empfehlen konnten. Mit beachtlichem Resultat: 70 % der Anwender von Nioxin-Produkten beobachten dickeres, dichter aussehendes Haar nach nur 30 Tagen.

 

Volles Haar dank einzigartiger Anti-Aging-Produkte

In den 1990er-Jahren wurde die Wirksamkeit von Nioxin weltweit bekannt: Die Produkte wurden in Australien und Hongkong genauso häufig angewendet wie in Großbritannien oder Brasilien. 1995 wurde das Nioxin Transactive Delivery System entwickelt: eine Vitamin-Rezeptur, welche die Wirkstoffe verzögert freisetzt und so die Kopfhaut langfristig schützt. 1999 folgte der Nioxin Scalp Respiratory Complex: Das Peeling beseitigt abgestorbene Kopfhautzellen, was die Zellerneuerung beschleunigt. Mit diesen und anderen Mitteln, die das Haarwachstum fördern, wurde Nioxin Ende der 1990er-Jahre zunehmend zu einer Alternative zu Medikamenten gegen Haarausfall.

Ab 2000 wurde die Marke noch populärer. Immer mehr Menschen auf der ganzen Welt, die mit dünner werdendem Haar haderten, gab Nioxin Hoffnung. Damit ist Eva Grahams Wunsch in Erfüllung gegangen, und doch gibt sie sich damit noch nicht zufrieden. Die Nioxin-Produkte werden mittels neuer Technologien stetig optimiert und weiterentwickelt:

 

  • 2000: Die Co-Zyme10™ Technologie mit Enzymen, Koenzymen und Kofaktoren wirkt auf Kopfhaut sowie Haar und hilft dabei, Alterserscheinungen zu reduzieren.
  • 2002: Der Glyco-Fused Complex™ mit Kräutern und Pflanzenextrakten spendet dem Haar Feuchtigkeit und befreit die Kopfhaut von den Rückständen chemischer Behandlungen.
  • 2004: Acitv-Renewal™ ist eine Mischung aus Anti-Aging-Pflanzenextrakten und Feuchtigkeitswirkstoffen für gesünder aussehendes Haar.
  • 2004: Smoothplex™ mit Seiden-Aminosäuren und Kukuinussöl versorgt das Haar mit Feuchtigkeit und verleiht ihm natürlichen Glanz.
  • 2005: Das innovative Scalp Access™ Delivery System mit antioxidativer Rezeptur versorgt die Kopfhaut mit Mikronährstoffen, spendet Feuchtigkeit und führt der Kopfhaut Antioxidantien sowie Cytokine zu, die sie vor Umwelteinflüssen schützen.
  • 2005: BioAMP™ enthält Glykoproteine für volles Haar sowie Cysteinsäure; beide Wirkstoffe helfen, Schäden im Haar zu reparieren.
  • 2007: Glyco-Color Shield™ mit Zweifachschutztechnologie schützt die Kopfhaut und die Haarfarbe.
  • 2008: Scalp Renew(https://www.hagel-shop.de/alle-marken/nioxin/nioxin-scalp-renew.html) bietet das Komplettprogramm von Nioxin gegen Haarverlust. Das Mittel mit noch höherer Wirksamkeit erneuert Haar und Kopfhaut.

 

All diese Technologien sind heute Bestandteile der Nioxin 3-Stufen Systeme(https://www.hagel-shop.de/alle-marken/nioxin/nioxin-systeme.html), die für jedes Haarproblem eine maßgeschneiderte Lösung anbieten. Heute verfügt Nioxin über 15 patentierte Technologien und ist in mehr als 30 Ländern weltweit vertreten. Damit ist die Marke, deren Produktfamilie stetig anwächst, Vorreiter in ihrem Marktsegment. 2015 wurde Nioxin zum 14. Mal in Folge von Stylisten und Verbrauchern zum „Lieblingsprodukt gegen feines Haar bzw. dünner werdendes Haar gewählt.