5 Gründe, warum man regelmäßig das Shampoo wechseln sollte!

 

 

Klar, hat man erstmal gefunden, was gut ist, will man es nicht mehr gehen lassen. Das gilt auch oft für's Shampoo und die Haarwaschroutine. Aber das Shampoo regelmäßig zu wechseln hat auch viele Vorteile: Wir stellen fünf vor!

Wir bleiben immer gern bei dem, was gut ist. Gerade was unsere Haare angeht sind wir wählerisch und oft nicht experimentierfreudig. Warum sich das ändern sollte? Weil unsere Haare nicht immer dieselbe Pflege brauchen! Hier sind fünf Argumente für einen regelmäßigen Wechsel der Pflegeroutine!

Saisonaler Wechsel:
Genauso wie die Haut hat auch das Haar unterschiedliche Pflegeberdürfnisse zu den verschiedenen Jahreszeiten: Hitze, UV-Belastung, Chlorwasser oder Luftfeuchtigkeit förden im Sommer zum Beispiel eine frizzige Struktur, weshalb glättende Shampoos und Conditioner gut sind, oder welche, die das Haar vor Sonnenstrahlen schützen und es vor den Sommer-Strapazen pflegend schützen. Im Winter haben wir durch Heizungsluft oft sprödes Haar, weshalb feuchtigskeitsspendende Shampoos enorm wichtig sind. Und auch repariende Pflegen sind im Winter ein Muss, denn auch Mützen und Schals wirken sich negativ auf die Struktur des Haares aus und können es aufrauhen.

Mehrere Haarprobleme?
Mehr Glanz, Feuchtigkeit, Anti-Schuppen oder viel Volumen? Wir haben die unterschiedlichsten Baustellen auf dem Kopf und manchmal auch mehrere zugleich. Kaum ein Shampoo kann aber alle Problemfälle lösen. Wer sicht mehrmals die Woche die Haare wäscht sollte in diesem Zyklus auch verschiedene Shampoos benutzen, denn der Shampoo-Wechsel versorgt das Haar dann mit allem, was es braucht und gleicht so mehrere Defizite aus.

Tiefenreinigende Shampoos
Kalkwasser, Styling- und Pflegeprodukte und auch die Umwelt hinterlassen ihre Spuren im Haar. Das Haar wird platt, kraftlos, schlaff und lässt sich nicht mehr gut stylen. Gründliche, tiefenreinigende Shampoos befreien das Haar von allen Rückständen und bringen Volumen, vom Ansatz an, ins Haar zurück. Am besten wird ein tiefenreinigendes Shampoo alle vier bis fünf Haarwäschen verwendet.

Coloriertes Haar
Mit Shampoo für coloriertes Haar ist es nicht einfach getan. Denn während man natürlich seine Haare Farbe erhalten und leuchten lassen will, sollte man trotzdem nicht vergessen, dass das Haar vielleicht auch Feuchtigkeit oder Volumen braucht. Am besten also Shampoo für coloriertes Haar mit einem für die anderen Bedürfnisse im Wechsel nutzen und so das Optimum aus dem Haar herausholen!

Neue Lieblinge für die nächsten Jahre
Wer kennt es nicht, man benutzt seit Jahren dasselbe tolle Shampoo, weil man seinen Liebling gefunden hat. Aber: Die Hersteller verändern nicht nur konstant die Looks ihrer Produkte, auch Rezepturen und Formeln werden weiterentwickelt. Es lohnt sich also, den Markt zu beobachten und auch mal links und rechts bei anderen Herstellern zu schauen. Denn vielleicht ist in der Zwischenzeit ein Shampoo entwickelt worden, das viel besser zu einem passt?

Hier haben wir alle Shampoos für euch zum Stöbern – ihr dürft euch austoben!