Glatt ins neue Jahr: So gelingt der Sleek-Look auch ohne Glätteisen!

Glatt und glänzend: Wir lieben glatte Haare und Hitzestyling hilft uns, jeden Look zu kreieren – aber dabei wird das Haar auch immer etwas geschädigt. Wie man einen Sleek-Look auch ohne Glätteisen perfekt hinbekommt, zeigen wir hier!

Die richtige Haarwäsche: Shampoo und Conditioner für glattes Haar! Der glatte Style beginnt schon bei der Pflege. Shampoo und Conditioner für glatte Haare sorgen schon bei der Haarwäsche dafür, dass das Haar geschmeidig weich wird, sich glättet und keine Knoten vorweist. Anschließend darauf achten, dass man ein besonders weiches Handtuch verwendet, denn diese saugen die meiste Feuchtigkeit aus dem Haar und rauhen es nicht weiter auf. Außerdem sollte das Haar nicht trocken gerubbelt, sondern sanft ausgewrungen werden!

Das nasse Haar bürsten: Wer das Haar im nassen Zustand mit einer Paddle Brush bürstet und dabei mit der flaschen Hand etwas platt drückt, wringt es weiter aus und macht das Föhnen fast überflüssig. Etwas Öl ins Haar macht es weiterhin trocken und pflegt es.

Kalt Föhnen und Anti-Frizz-Produkte verwenden: Wenn der Föhn auf Kaltluft eingestellt ist, wird verhindert, dass sich das Haar weiter kräuselt. Außerdem wird das Haar nicht durch Hitze geschädigt. Zum Schluss gehören Anti-Frizz-Produkte ins Haar: Die reichhaltigen Öle, Seren oder Fluids bändigen das Haar und schenken im Pflege und Glanz!